Obedience

Obedience (engl. „Gehorsam“) ist eine Hundesportart, bei der es besonders auf harmonische, schnelle und exakte Ausführung der Übungen ankommt. Obedience wird auch als „Hohe Schule“ der Unterordnung bezeichnet. Ein eingespieltes, gutes Mensch-Hund-Team ist eine Grundvoraussetzung.

 

 

Obedience ist für den Hund wie eine Art “höhere Mathematik” und erfordert extreme Konzentration, daher sollte man die Übungen beenden wenn der Hund Ermüdungserscheinungen zeigt.

Jack, der schon als junger Hund eine Art “Leinenphobie” entwickelte, konnte durch gezielte Obedience Übungen dahingehend trainiert werden nicht mehr an der Leine zu ziehen.

Obedience erfordert sehr viel Körperbeherrschung, und nachdem meine Hunde mich jedesmal vorwurfsvoll ansahen wenn ich “Trampel” die Schrittfolgen durcheinander brachte oder nach jeder Wendung die Füsse sortieren musste, hab ich beschlossen das diese Art Sport nicht “meins” ist.

Dennoch finde ich Obedience toll :-D